Hier in meiner Welt … Schwarze Rosen

bianca7

Du kannst mich nicht verletzen, nicht mehr. Mein Herz schlägt zwar, doch ich bin innerlich schon längst gestorben. Bevor das Leben mich tötet, töte ich mich selbst

Ich schließe meine Augen. Es ist ein dunkles Paradies. Es blühen schwarze Rosen. Der Himmel versteckt sich hinter dunklen Wolken. Ich muss keine Angst haben, dass die Sonne hervorkommt. Hier gibt es keine Sonne. Nicht hier in meiner Welt. Ein zarter Nebelschleier liegt über der grauen Wiese. Ich berühre eine Rose. Sie ist so schön. So unwahrscheinlich schön. Ich merke nicht, dass die Blüten scharf wie Rasierklingen sind. Blut tropft auf den Boden und verschmilzt mit der dunklen Erde. So schön. Sie brauchen kein Licht, um zu leben. Sie sind einfach da. Sie sind einfach nur schön. Sie haben keinen anderen Grund, sie brauchen keine Daseinsberechtigung. Keine Erklärung, warum sie anders sind. Sie sind einfach da und wunderschön. Niemand fragt nach dem Warum. Und es ist gut so.

 

 

© Svea Kerling aus „Schwarz oder Weiß, Borderliner kennen kein Grau“, erschienen 2014 im Orange Cursor Verlag, Klagenfurt

zB. Für den Kindle bei Amazon

oder als Taschenbuch beim Verlag

 Mehr zu “Bilder aus dem ICH” von Bianca Maria Samer

Advertisements

5 Antworten zu “Hier in meiner Welt … Schwarze Rosen

  1. „BORDERLINER KENNEN KEIN GRAU“ –

    Warum das so ist, erklärt uns
    Svea Kerling –
    In ihrem Buch „Schwarz oder Weiß“
    In echt, ganz schonungslos, sehr
    Intelligent und ehrlich!

    Ich hab gelesen „hektisch“, als
    Kritik – für uns Betroffene ist das „normal“,

    Hab’s selbst beschrieben in ’nem Buch, als
    Lied, versucht – und die Gedanken, sie hechten rum
    millionenfach und das hoch vier, wie die Figuren im Film
    vom Kumpel Buster Keaton – Schwarz oder Weiß,
    Is‘ halt so – kein Grau, nur bunt im Schwarz,
    Nu kannst‘ das lesen, kieken …

    Du denkst, Du kennst schon alles,
    Hast den innern‘ Kopf gesehen, die echten Bilder draus
    von meinem Freund, dem ollen Picasso dorten –
    Fürchte, das war nur der Empfangsbereich –
    Die Svea hier, sie malt DAS
    Mit richtigen WORTEN!!! …

    Ein Wahnsinnsbuch, von wem, der weiß, wie’s wirklich ist,
    Alleine da draußen, nackig, blank zu kämpfen und dein Schatten,
    der bleibt nur feige drinne –
    Mit Sicherheit das intelligenteste Buch auf dieser Seite unseres
    bunten Schwarz – herzlich willkommen,
    In diesem Sinne –-

    Gefällt 1 Person

  2. Ehrlichen und lieben Dank für Deine Worte. Wie und warum etwas dargestellt wird, als Makel oder als Fehlverhalten deklariert wird … ich weiß es nicht.
    Mein neuer Favorit: Unauffälliges Verhalten in der Schule heißt in der Lehrersprache nunmehr „motivationslos“ #ausgründen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s