Gedanken an der Decke

fractal-731668_960_720

 

Kennst Du das Gefühl?

Dieses bestimmte Gefühl, wenn Du um 4 Uhr Morgens die Augen aufschlägst, gegen die Decke starrst und überlegst.

Du überlegst, warum in Gottes Namen Du jetzt wach liegst und warum in Gottes Namen Du nicht weiterschlafen kannst.

Du bist müde, drehst Dich zur Seite. Du versuchst Deinen Atmen zu beruhigen. Dich zu beruhigen. Es gelingt Dir nicht. Du hörst Dein Herz schlagen. Du hörst Dein Blut rauschen. Es ist hier einfach zu laut.

Du wälzt Dich so lange im Bett bist Du wieder am Rücken liegst. So lange bis Du wieder die Decke anstarrst. Dein Körper ist noch müde. Dein Geist jedoch beginnt aufzuwachen. Verräter!

Du versuchst Deine Gedanken zu lesen. Sie von der Decke zu kratzen. Du bist dabei, sie zu ordnen. Ihnen Form zu geben. Sie nehmen Gestalt an. Werden mächtiger. Ergreifen von Dir Besitz.

Wehren? Wogegen? Gegen das, was Dir vorbestimmt ist? Sei nicht lächerlich! Was willst Du tun? Was musst Du tun? Es ist ganz leicht.

Plötzlich ist jede Schwere aus Deinen Gliedern verschwunden. Du fängst alle Gedanken auf. Einen Gedanken nach dem anderen.

Du schreibst sie nieder. Du musst sie nur richtig lesen, sie begreifen. Sie erzählen Dir ihre Geschichte. Und Du? Du bist das Werkzeug. Nicht mehr.

 

https://pixabay.com/de/fraktale-3d-machen-muster-design-731668/

Advertisements

12 Antworten zu “Gedanken an der Decke

  1. Hallo, liebe Svea.

    Es ist wie ein Film in dem man das selbst beim Lesen erlebt; so toll geschrieben.

    Und, ja, wach werde ich leider auch oft und hätte so gerne weitergeschlafen, doch ich schaue meist nicht an die Decke.

    Und, ja, ganz oft „schreibt es mich“ dann auch.

    Liebe Grüße,
    Frank

    Gefällt 1 Person

    • Guten morgen lieber Frank. Es war wieder eine Nacht, in der ich die Decke angestarrt habe. Vielleicht hat sie auch mit angestarrt. Womöglich war es gar nicht die Decke? Who knows? Ich zumindest will es nicht wissen – denke ich 😉 Wünsche dir einen guten Morgen ohne Sorgen. Lieben Gruß, Svea

      Gefällt 1 Person

      • Guten Morgen, liebe Svea.

        Mhhhm.

        Liest sich nun gar nicht so „glücklich“, dieses Decke starren; wahrscheinlich auch so was, was keiner braucht; dürfte auch bei Dir wesentlich besser sein.

        Ich habe jetzt so ein paar Tage:

        „Ich bin kein Hexenschuss, doch mache auch aua.“ Und dazu dann dieses Nase voll.

        Und diese Nacht habe ich da halt auch drüber geschrieben, damit sich das was schämen kann…

        Manno! Besser wär schön gut; für Dich besonders, für mich aber auch; da wird man ja…

        Egalo! Den bestmöglichen Morgen, der möglich ist!

        „Und wie heißt das Zauberwort?“ „Sofort!“ (The Munsters)

        Liebe Grüße,
        Frank

        Gefällt 1 Person

      • Sofort, am besten übergestern. Mein Halsweh macht aus mir gerade einen Haufen Elend. Ich hasse es. Ich hasse es. Ich hasse es. Seit frühester Kindheit ist der Hals meine „Schwachstelle“. Es ist so grauslich. Deine volle Nase soll sich in der gleichen Ecke schämen wie mein Halsschmerz und den Hexenschuss schießen wir dazu. Hoffe, ich mache heute ein Auge zu. Na ja, mit Augenklappe ginge es eventuell. Und das 2. Auge? 2 Augenklappen? Oder ich drücke es zu. Nein, wieder etwas Anderes. Wie auch immer und aus welchem Blickwinkel … ein Jammer. Geruhen Sie wohl und angenehme Träume, Svea

        Gefällt 1 Person

      • Hi.

        Halsweh ist auch übelst. Und es gibt so Geschichten, die schmeißt Du vorne raus und durch die Hintertür marschieren sie wieder ein.

        Eine gute Portion Schlaf habe ich übrigens heute schon kassiert. Gerade Klamtten gewechselt; alles durchgeschwitzt. Ein gutes Zeichen! 🙂

        Wir könnten ja eine Piratencrew aufmachen; Du mit Augenklappe und ich mit rotem Schal, den ich dann zur Abwechslung als Schärpe tragen würde; sähe sicher zum Fürchten aus. Säbel bräuchten wir dann noch und Entermesser.

        Deine Augenklappe passt dann übrigens wunderbar.

        Ich habe gerade von meiner Dementenarbeit geträumt und da mußte auf allgemeinen Wunsch einer Dame immer das Lied: „Wo de Nordseewellen treken an dem Strand“ gesungen werden.

        Damit kriegen wir sie! Das schafft alles!

        Da kommt nicht einmal Heino hinterher.

        Ich hab´ das gerade auf youtube gesucht. Jawoll!

        Hey! Alles wegschunkeln! Kicher!

        Liebe Grüße,
        Frank

        Gefällt 1 Person

      • Hi guten Morgen, melde mich von der Krankheitsfront. Das mit dem Halsweh ist grausamer als gedacht. Jetzt soll es auch „nur“ psychisch sein, da es etwas geben würde, was ich „hinausschreien“ sollte oder über das ich reden sollte qua qua….und ich mir selbst verboten habe oder wer auch immer, „es“ anzusprechen. Darüber zu reden… Nein, ich bin einfach „nur“ krank mehr ist es nicht und Medikamente haben bei mir nie gut oder gar nicht angeschlagen ……… wollte mich mal melden, damit du dir keine Sorgen machen brauchst. Für paar Postings via Handy reicht es, aber mehr ist nicht. Kann nicht schreiben. Fühle mich wie gelähmt. Wünsche dir etwas Wunderbares für diese Woche. Lieben Gruß, Svea

        Gefällt 1 Person

      • Guten Morgen, liebe Svea.

        Der Zusammenhang zwischen psychisch und körperlich wird mittlerweile kaum noch abgestritten.

        Mein blöder Hexenschuß sitzt mittlerweile über der linken Arschbacke, nervt aber grausam.

        Ob der allerdings besser würde, wenn…

        Brüllen ist oft gut und tut gut.

        So für mich allein bekomme ich das allerdings meist schlecht hin. In Gemeinschaft geht es besser.

        Du hast doch Töchter. Bitte die doch einmal, ob die mit Dir schreien.

        Macht einen Schreiwettbewerb.
        Vielleicht bringt es nicht viel, doch die Stimmug wird sicher besser.

        Ganz liebe Grüße an Dich und danke für Deine Zeilen. Das tut gut.

        Herzlichst,
        Frank

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s