S. Kerling meets E. A. Poe im Autorenblog

Cover

Es ist mir eine Ehre und Freude zugleich, im Rahmen der Buchvorstellung im Autorenblog von dessen Team und Poe-Fan Herrn Rainer Andreas Seemann himself mit so viel Labsal und so erbauenden Worten – bedacht worden zu sein.

Ja, es kann schon was. Oft braucht es nicht allzu viel um mir das Gefühl zu geben, dass es gut. Es richtig ist. Ich weitermachen soll. Es nicht Bullshit ist, was ich schreibe.

Ihr müsst wissen, ich schreibe nicht aus Spaß, aus Jux oder Tollerei. Oder „einfach so“ weil es hipp ist. Auch verspüre ich in mir keinen  Drang zur exzessiven Selbstverwirklichung.

Soll ich Euch etwas verraten? Damals, in meinen Kinder- und Jugendjahren und manchmal auch danach. Ich kann mich gut erinnern. Mehr als das. Es ist immer präsent.

Dieser eine Gedanke, diese eine Stimme, die wohl die meinige war  – so hoffe ich. Es wäre nicht zielführend, diese zu zitieren. Doch die Botschaft war klar: Ich werde solange wiedergeboren, bis ich endlich damit anfange, zu schreiben. So – das darf mein Therapeut nie erfahren 😉

Habe mich lange Zeit dem Schreiben verwehrt. Im Gegenteil, ich bin davor geflohen.

Ich habe viel gezeichnet, gemalt und viel gelesen. Doch Flucht war und ist sinnlos.  Es ist zwecklos, vor seinen Monstern zu fliehen. Ob ich meine Geister gerufen habe? Habe ich, nur wollte ich ihre Antwort nicht hören …

Bis …

 

Buchvorstellung im Autorenblog

Das Buch zur Vorstellung

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s