Das Gesicht des Todes …

death-164762_960_720

»Ihr Schwachköpfe! Was wollt ihr beweisen und vor allem wem? Euch selbst? Was? Wem? Dass ihr dem Tod ins Gesicht sehen müsst, um eure eigene Existenz rechtfertigen zu können? Müsst ihr ihm in seine Augen blicken, um zu begreifen? Endlich zu begreifen? Endlich zu sehen?«

Ohne sich dessen bewusst zu sein, dass sein Gesicht das letzte sein wird, was sie sehen. Das Gesicht des Todes.

Er blickte erschrocken zum Gipfel. Ein bedrohliches Geschwader an Donnerwolken näherte sich.

Seine Lungen brannten. Sein Körper fühlte sich an wie ein nasser Sack, der ihn ständig in die Tiefe zog. Doch noch war sein Geist der Gebieter über diesen Teil von ihm. Diesen schwachen Teil, seinen Körper. Noch war sein Geist der stärkere. Immer schon gewesen. Sein Geist allein hatte die Kontrolle über seinen Körper. Es war immer der Körper, dieses Stück vor sich hin faulende Stück Fleisch, der aufgeben wollte. Doch wer war er, um dieser wertlosen Hülle klein bei zu geben? Er wäre nie so weit gekommen ohne seine mentale Stärke. Er hatte sich nie etwas diktieren lassen. Von niemandem. Auch nicht von dem kleinen, unscheinbaren Mann, der er mal war und der noch immer in ihm wohnte und seinen Körper als Sprachrohr benutzte.

Eher würde er …

********

Leseprobe Ende

 

 

 

Advertisements

4 Antworten zu “Das Gesicht des Todes …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s