Nichts.

Dieses Fenster zum Hof. Ein kleines verdrecktes Fenster. Ein kleiner verdreckter Hof. Passt gut zu mir. Zu meinem Leben. Ein kleines verdrecktes Leben.

Mein Fenster zum Hof. Nicht mehr als ein kleines unscheinbares Etwas aus Glas; lieblos eingerahmt.

Nicht mehr als ein vermeintlicher Lichtblick.

Nicht mehr als ein billiger Trick.

Nicht mehr als ein armseliger Versuch, Helligkeit in dieses dunkle Zimmer zu bringen.

Vergeblich.

Gescheitert, allein schon der Versuch. Ich sehe mich um und erblicke nichts.

Nichts, dass von Wert wäre.

Nichts, dass es wert wäre, in Licht getaucht zu werden. Ich sehe nichts.

Nichts, dass das Licht in sich aufnehmen würde.

Nichts, dass auch nur die Absicht hätte, einen lichten Funken auf mich zu werfen.

Ich sehe nichts, dass meiner Hoffnung neue Nahrung bieten könnte.

Da war rein gar nichts. Nichts um mich. Nichts in mir. Kein Leben. Keine Seele. Nichts. Ich war leer. Erschöpft. Ausgelaugt. Mein Körper war nichts mehr als eine Hülle. Aufrecht erhalten nur aus Trotz. Nur aus falschem Stolz, nicht auf die staubige Erde zu fallen. ›Staub zu Staub‹, klingt es in meinen Ohren.  Würde ich fallen, wäre es für immer. Diesmal. Ich würde den Aufprall nicht spüren. Ich würde verschmelzen mit dem Boden. Eins werden mit dem Staub. Selbst zu Staub werden. Und irgendwann …

© Svea Kerling

Seele

Advertisements

5 Antworten zu “Nichts.

  1. Cryin‘, sun gonna shine in my back door someday /Now, don’t you hear me talkin‘, pretty mama?/ Lord, sun gon‘ shine in my back door someday/ And the wind gon‘ change, gon‘ blow my blues away – Tommy Johnson, Big Road Blues

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s