Weine nicht, mein Valentine …

Liebe.

Begehr.

Fühl hin und spür!

Du gehörst zu mir.

Wie der Mond ohne seinen Schein,

so kann ich ohne Dich nicht sein.

Der Mond, er zeigt uns den Weg.

Schritt für Schritt.

Hand in Hand,

bis an den Ewigkeiten Rand.

Unsere Seelen, vereint.

Für immer.

Deine Augen, sie leuchten in des Mondes Schimmer.

Küsse mich.

Lass uns geh’n.

Niemand wird je wieder unsre Tränen seh’n.

© Svea Kerling

Seele

Advertisements

3 Antworten zu “Weine nicht, mein Valentine …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s